Endlich Kaffee verpackungsfrei

Es hat schon einige Zeit gedauert … vor ca. einem Jahr habe ich das erste Mal in der Kaffeerösterei in Coburg nachgefragt, ob ich den Kaffee lose abgefüllt bekommen kann. Damals ging das nicht. Dann habe ich letzten Sommer per E-Mail nachgefragt – noch immer kam die Antwort “nein”. Heute bin ich dann mit meinem Kaffee-Glas dorthin gegangen: und tatsächlich ich bekam ein Kilo Kaffee unverpackt. “Endlich Kaffee verpackungsfrei” weiterlesen

Kartoffeln und Rosenkohl – 11. Januar 2018

Eigentlich wollte ich eine Gallerie zum Thema “gekochtes Essen” machen, weil nicht immer ein Rezept dabei sein wird, sondern oft nur ein Foto. Na ja,  die einfachste Art und Weise ist eine Kategorie, in die all diese Bilder gehen. Einige Rezepte werden dann auf dieser Webseite sein, andere nur in meinem zukünftigen Buch. Schauen wir einmal, wie viel Zeit mir bleibt, um unser Essen ab und zu zu fotografieren 🙂

Zitat des Dalai Lama

Menschen wurden erschaffen um geliebt zu werden.
Dinge wurden geschaffen um benutzt zu werden.
Der Grund warum sich die Welt im Chaos befindet, ist weil Dinge geliebt werden und Menschen benutzt werden.
(Dalai Lama)

Aus Alt wird Neu: Wolldecke

Winterzeit ist auch Handarbeitszeit – diese Decke war einst ein Couchbezug, den ich dann an den großen Nähten wieder geöffnet habe. Dann wurden die Teile einfach anders wieder zusammengenäht und nun ist es eine Decke. Das ist einer der Gründe, warum ich gerne mit Patchwork-Häkelei arbeite: man kann nicht mehr benötigtes ganz einfach und ohne großen Aufwand umändern.

Schnelles Brot mit Hefe

Zutaten:

  • 900 g Vollkornmehl – Dinkel, Weizen (bei Weißmehl weniger Wasser)
  • 750 ml lauwarmes Wasser
  • 1 Würfel Hefe (42 g)
  • 1 El Salz

Lauwarmes Wasser in die Schüssel geben und die Hefe darin auflösen. Das Salz mit dem Mehl vermischen. Nach und nach die Salz-Mehlmischung unter Rühren oder in der Küchenmaschine mit dem Knethaken hinzugeben, bis sich der Teig geformt hat. “Schnelles Brot mit Hefe” weiterlesen

Ganz einfaches Brot aus Sauerteig

Die ersten Brote aus dem gerade entstandenen Sauerteig werden noch nicht “so richtig”. Man meint, das Brot geht nicht wirklich toll. Mittlerweise habe ich bemerkt, dass das von Mehl zu Mehl, Wasser zu Wasser und je nach Zimmertemperatur anders ist. Vor Jahren war das fünfte Brot das erste “wirklich gute”. Mit dem neu angesetzten Teig werden wir sehen – es schmeckt aber trotzdem schon sehr gut. “Ganz einfaches Brot aus Sauerteig” weiterlesen

Brot im Topf aus Sauerteig

Ich setze meien Sauerteig selbst an und füttere ihn dann regelmäßig. Eine kleine Tasse Mehl und dieselbe Menge Wasser miteinander vermischen. Am nächsten Tag dann wieder dieselbe Menge Mehl und Wasser hinzugeben. Am dritten Tag zwei kleine Tassen Mehl und zwei kleine Tassen Waser hinzugeben und gut verrühren. So fortfahren, bis man ca. 1,3 Liter hat. In der Zwischenzeit sollte der Teig auch sauer geworde sein. Man erkennt die Gärung an den Bläschen. “Brot im Topf aus Sauerteig” weiterlesen

Sauerteig selber machen

Sauerteig ansetzen:

Ca. 1 Espressotasse lauwarmes Wasser und 1 Espressotasse Mehl in ein kleines Glas mit Deckel geben und gut miteinander verrühren. Ein paar Klümpchen machen nichts, die werden von der Gärung aufgegessen. 1 Mal am Tag umrühren. Nach ein paar Tagen macht der Teig Bläschen … und da haben wir ihn … unseren Beginn vom Sauerteig. Die Gärung stoppt, wenn alles Mehl „aufgegessen“ ist und es bildet sich wieder eine Schicht Flüssigkeit, die sauer riecht. Es ist übrigens hier nicht so wichtig, welches Mehl man wählt, denn es wird ja umgewandelt. “Sauerteig selber machen” weiterlesen